EMV-Forschung

Der in Folge des technischen Fortschritts immer weiter steigende Betrieb von elektronischen Hochfrequenzgeräten führt zu einer zunehmenden HF-Belastung. Dieser HF-Belastung muss bei der Entwicklung neuartiger Geräte, besonders von Geräten der Informationstechnik, Rechnung getragen werden.

Dies kann durch den Einsatz neuer hochfrequenzabsorbierender Materialien erfolgen. Hierdurch kann die Betriebssicherheit erhöht, und die Gefahr einer bewussten oder unbewussten Beeinflussung (EMV) notwendiger Komponenten reduziert werden. Die EMV-gerechte Schirmung ist dabei nicht nur auf elektronische Geräte beschränkt, sondern findet in einer Vielzahl möglicher Szenarien Anwendung. 

Die Erforschung, Entwicklung und Erprobung solcher neuartiger Schirmmaterialien ist ein komplexes wissenschaftliches Feld. Wir sind die Forschenden, die für Sie solche Materiallösungen herbeiführen, als passende Lösung für Ihre konkrete Aufgabenstellung. Gerne nehmen wir Ihre Forschungsaufträge an!

 

Unsere begleitenden Leistungen umfassen dabei unter anderem

  • RF-Materialanalyse – Transmissionsmessungen bis 26,5 GHz
  • RF-Absorptionsmessungen bis 3,9 GHz
  • Schirmdämpfungsmessungen bis 2000 MHz
  • Komplexe Permeabilitätsmessungen µ′, µ′′ bis 1000 MHz
  • Komplexe Permittivitätsmessungen ε′, ε′′ bis 1000 MHz

Wir empfehlen an dieser Stelle das Fachbuch „EMV-gerechte Schirmung“ von Herrn Ass. Prof. (BG) Dr.-Ing. Frank Gräbner, welches im Springer-Verlag erhältlich ist.

Koaxialresonator
Koaxialmesszelle

Ansprechpartner

Profilbild Frank Gräbner

Ass. Prof (BG) Dr.-Ing. Frank Gräbner
Rufnummer:
03631 924-247